Martin Assig

In het werk van Martin Assig (1959) is altijd een combinatie aanwezig van zinnelijkheid en spiritualiteit. Het menselijk lichaam staat centraal; als een antieke vruchtbaarheids- godin met talloze borsten maar ook als een kwetsbare behuizing van de ziel. Een terugkerend motief is de rok, die tot op de borst doorloopt en ter hoogte van de schouders horizontaal wordt afgesneden. Hierdoor dringt zich de associatie van een altaar op, lichaam en offertafel vallen hier samen. In zijn schilderijen werkt Martin Assig altijd met pigment en bijenwas. Ook in houtskooltekeningen gebruikt hij was die hij vanaf de achterkant in het papier strijkt zodat de tekening een verzadigde bijna schilderkunstige uitstraling krijgt.

Sinds 2009 werkt hij aan de zogeheten St. Paul serie. Hiermee verwijst Martin Assig naar Paul Klee die in zijn werk een veelheid aan motieven en vormen naast elkaar gebruikte. In de St. Paul serie werkt Martin Assig met een vergelijkbare hoeveelheid vormen en stijlen die hij door de jaren heen in zijn eigen werk ontwikkelde. Het is zowel een hommage aan Paul Klee als een reflectie op zijn eigen kunstenaarschap. In de serie combineert hij beeld en tekst, daarbij richt hij zich vooral op de basale gegevens van het menselijk bestaan; hoe verhoudt de mens zich tot de ander, de wereld, het leven en de dood.

1959born in Schwelm, Germany

education

1979-1985Hochschule der Künste, Berlin, Germany
lives and works in Berlin and Brädikow, Germany

Solo exhibitions

2017

Einsicht Eigenart, Galerie Volker Diehl, Berlin, Germany
Rascheln und Zukunft, Galerie Tanit, München, Germany

2015

Being Fortunate, Museum Boijmans van Beuningen, Rotterdam, NL Glückhaben, Haus am Waldsee, Berlin, Germany

2014

Die Wahrheit (eins), Holger Pries Galerie, Hamburg, Germany Manchmalimmer, Galerie Tanit, Munich, Germany

2013Martin Assig – Magdalena Schwester, Schirmer/Mosel Showroom, München, Germany
2012Schreihals, Galerie Volker Diehl, Berlin, Germany
2011Jajaja!, Holger Priess Galerie, Hamburg, Germany
C.G. Boerner, Düsseldorf, Germany
Showroom Schirmer, München, Germany
2010Beute und Berge, Galerie Volker Diehl, Berlin, Germany
2009Orakel, Galerie Tanit, München, Germany
Galerie Maurits van de Laar, The Hague, NL
La Presa/Die Beute – Obras 1995-2008, CAB, Burgos, Spain
2008Fluidum, Dörrie & Priess Galerie, Hamburg, Germany
Westwerk Havelhaus, Galerie Volker Diehl, Berlin, Germany
2007Inselwasser, Galerie Tanit, Germany
2006Jablonka Galerie, Cologne, Germany
2005Schlaf im Garten, Galerie Vidal- Saint Phalle, Paris, France
Michael Kohn Gallery, Los Angeles, USA
2004Das Unerklärte, Guardini Galerie, Berlin, Germany
Michael Kohn Gallery, Los Angeles, USA
Galerie Volker Diehl, Berlin, Germany
2003Galerie Reckermann, Köln, Germany
Galerie Tanit, München, Germany
Galeria Vanguardia, Bilbao, Portugal
2001Dörrie & Priess, Hamburg, Germany
Würzburger Kunstverein, Germany
2000Diehl Vorderwuelbecke, Berlin, Germany
Morat-Institut, Freiburg im Breisgau, Germany
Hamburger Kunsthalle, Hamburg, Germany
Galeria Senda, Barcelona, Spain
Städtische Galerie Nordhorn, Germany
Städtische Galerie Iserlohn, Germany
1999Vanguardia Galeria De Arte, Bilbao, Portugal
Brechthaus Weißensee, Berlin, Germany
Galerie Großkinsky & Brümmer, Karlsruhe, Germany
Galerie Maurits van de Laar, The Hague, NL
1998Dörrie & Priess, Hamburg, Germany
Teppich und Sender, Galerie Brigitte Ihsen, Cologne, Germany
Épaules gothiques, Galerie Vidal-St.Phalle, Paris, France
1997Museum van Hedendaagse Kunst, Gent, Belgium
Galerie im Westend, Frankfurt/Main, Germany
Galerie Großkinsky & Brümmer, Karlsruhe, Germany
Galerie Volker Diehl, Berlin, Germany
1996Galerie Senda, Barcelona, Spain
Dörrie & Priess, Hamburg, Germany
Saarlandmuseum, Saarbrücken, Germany
Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen, Magdeburg, Germany
Kunsthalle zu Kiel, Germany
1995Galerie Bismarck, Bremen, Germany
Krefelder Kunstverein, Krefeld, Germany
Galerie Metta Linde, Lübeck, Germany
Galerie Volker Diehl, Berlin, Germany
Hospitalhof, Stuttgart, Germany
1994Galerie Borkowski, Hannover Leopold-Hoesch-Museum, Düren, Germany
Pabellon de Mixtos Ciudadela, Pamplona, Spain
Dörrie & Priess, Hamburg, Germany
Akademie der Künste, Berlin, Germany
Eleni Koroneou Gallery, Athens, Greece
1993Anhaltische Gemäldegalerie, Dessau, Germany
Voxx-Galerie, Chemnitz, Germany
Galerie Westernhagen, Cologne, Germany
1992Galerie Metta Linde, Lübeck, Germany
Galerie Heimeshoff, Essen, Germany
DAAD-Galerie, Berlin, Germany
Galerie Volker Diehl, Berlin, Germany
Galerie Senda, Barcelona, Spain
Zeichnungen und kirchenförmige Behälter, Institut für moderne Kunst, Nürnberg, Germany
1991Galerie Westernhagen, Cologne, Germany
Kunstagentur Melchior, Kassel, Germany
1990Marburger Kunstverein, Marburg, Germany
Galerie Volker Diehl, Berlin, Germany
1989Galerie Westernhagen, Cologne, Germany
Sieben Tafeln, ein Himmel, Eisenhalle, Berlin, Germany
1988Galerie Metta Linde, Lübeck, Germany
Kutscherhaus, Berlin, Germany
Galerie Guillaume Daeppen, Frankfurt am Main, Germany
1987Galerie Westernhagen, Cologne, Germany
1985Bilderschnitzer, Galerie Westernhagen, Cologne, Germany

Group exhibitions

2017Vermisst: Der Turm der Blauen Pferde von Franz Marc, Museum Haus am Waldsee, Berlin, Staatliche Graphische Sammlung, München, Germany
2016Track & Trace I & II, 25 years Galerie Maurits van de Laar, The Hague, NL
Über das Individuum, 10 years Museum Kolumba, Cologne, Germany
TEFAF,
Emanual von Baeyer, Maastricht, NL
Drawing Now Paris,
Galerie Maurits van de Laar, Paris, France
Art Rotterdam
, Galerie Maurits van de Laar, Rotterdam, NL
2015Amsterdam Drawing, Galerie Maurits van de Laar, Amsterdam, NL
Art Rotterdam, Galerie Maurits van de Laar, Rotterdam, NL
2014

Refaire, Centre Culturel de Liège, Belgium
Art Rotterdam, Galerie Maurits van de Laar, Rotterdam, NL
Drawing Now, Galerie Vidal St Phalle, Paris, France
Salon du Dessin, Prix Guerlain 2014, Paris, France
Weltinnenraumen, Haarlemse Lente, De Vishal, Haarlem, NL
Art Cologne, Galerie Tanit, Cologne, Germany
Amsterdam Drawing, Galerie Maurits van de Laar, Amsterdam, NL

2013Amsterdam Drawing, Galerie Maurits van de Laar, Amsterdam, NL
Drawing Cabinet, Galerie Maurits van de Laar, The Hague,, NL
2012SCOPE Basel, Galerie Maurits van de Laar, Basel, Switzerland
Galerie Maurits van de Laar (with Dirk Zoete), The Hague, NL
2011Twenty, 20 years Galerie Maurits van de Laar, The Hague, NL
2009CIAP, Hasselt, Belgium
Salon du Dessin Contemporain, Galerie Maurits vd Laar, Paris, France
2008Galerie Frisch, Berlin, Germany
Paperpool, Galerie Dörrie*Pries, Hamburg, Germany
Salon du Dessin Contemporain, Galerie Maurits vd Laar, Paris, France
2005Weltinnenräume, Die Sammlung Hank Deutsche Gesellschaft für christliche Kunst e.V., München, Germany
(my private) Heroes, Museum Marta Herford, Germany
Sammelleidenschaften, Neues Museum Weserburg Bremen, Germany
2004Das Unerklärte, Guardini-Stiftung, Berlin, Germany
Gezira Art Center, Caïro, Egypt
2003Rituale, Akademie der Künste, Berlin, Germany
1999Frühwerke von Dürer bis heute, Öffentliche Kunstsammlung Basel, CH
Schenkung zum Dank an Dieter Koepplin, Öffentliche Kunstsammlung Basel, CH
1998Aufstehen, Auferstehen, Leonhardskirche, Stuttgart, Germany
Neuerwerbungen, Geschenke und Deposita für das Kupferstichkabinett Basel, Öffentliche Kunstsammlung Basel, CH
Acquisitions 98, Artothèque-Galerie de prêt de Nantes, France
1997Szene Berlin Ausschnitte, Galerie Rothe, Frankfurt/Main, Germany
Entgegen. Religion, Gedächtnis, Körper in Gegenwartskunst, Graz, Austria
Procedencia: Colleción privada País Vasco, Spain
Sala de Exposiciones Rekalde, Bilbao, Portugal
Augenzeugen. Die Sammlung Hanck, Kunstmuseum Düsseldorf im Ehrenhof, Düsseldorf, Germany
Museum Van Hedendaagse Kunst Gent zu Gast im Kunstverein Schwerte, Germany
111 Zeichnungen von 111 Künstlern und Künstlerinnen, Öffentliche Kunstsammlung Basel, Kupferstichkabinett, Switzerland
1995Object Trouvé-Objekte-Fluxus, Galerie Nothelfer, Berlin, Germany
Assig/Chevalier/Rohling, Kutscherhaus, Berlin, Germany
Bildhauer ’95 in Deutschland, Kunstverein Augsburg, Germany
Malerei, Dörrie & Priess, Hamburg, Germany
1994Fünf Berliner Maler, Galerie Volker Diehl, Berlin, Germany
Rochade, Kunsthalle Bremen, Germany
Prima idea – Der Deutsche Künstlerbund in Mannheim
Landesmuseum für Technik und Arbeit, Mannheim, Germany
Schnittstellen, Heidelberger Kunstverein, Germany
Maria Schade/Martin Assig, Galerie Mittelstraße, Potsdam, Germany
Akzentverschiebungen, Neues Museum Weserburg, Bremen, Germany
1993Caps, Galerie Senda, Barcelona, Spain
Denk’ ich an Deutschland, Staatliche Kunstsammlungen, Dresden, Germany
Im ganzen Haus, Galerie im Martin-Gropius-Bau, Berlin, Germany
Wiederbegegnung, Marburger Kunstverein, Germany
1992BOR, Gemeentemuseum Helmond, NL
Junge Kunst – Saar Ferngas Förderpreis , Saarland Museum, Saarbrücken, Germany
Brandenburgische Kunstsammlungen, Cottbus, Germany
Von Anfang an … auf Papier, Neues Museum Weserburg, Bremen, Germany
1991Interferenzen, Kunst aus West Berlin 1960-1990, Museum für Ausländische Kunst, Riga, Latvia, and Manege, St.Petersburg, Soviet Union
Jahresausstellung des Deutschen Künstlerbundes, Mathildenhöhe, Darmstadt, Germany
Forum junger Kunst, Kunsthalle Kiel, Schloß Wolfsburg und Museum Bochum, Germany
1990Kunstszene Berlin (West) 86-89, Berlinische Galerie, Berlin, Germany GermanyGegenwartEwigkeit, Martin-Gropius-Bau, Berlin, Germany
Korrespondenzen, Museum Boras/Schweden und Berlinische Galerie im Martin-Gropius-Bau, Berlin, Germany
Jahresausstellung des Deutschen Künstlerbundes, Marstall, Berlin, Germany
BOR, Galerie Westernhagen, Cologne, Germany
1989Gruppe BOR, Galerie Westernhagen, Cologne, Germany
1988Leipzig, Warschau, Wien, Berlin, Künstlerwerkstatt im Bahnhof Westend, Berlin, Germany
Montreal-Berlin, Saidye-Bronfman-Centre, Montreal, Canada
1987Kunstpreis junger Westen ’87, Handzeichnungen, Kunsthalle Recklinghausen, Germany
1986Vier Maler aus Berlin, Kunstverein Ulm, Germany
1985Ohne Rechteck und Sockel, Jahresausstellung des Deutschen Künstlerbundes, Kunstverein Hannover, Germany
1984Spuren und Zeichen, Europäische Malerei der Gegenwart, Tuchfabrik Weber, Trier, Germany

Publications

2002Thomas Deecke: Auratische Malerei. In Martin Assig – Erzählung am Boden. Ausst. Kat. Neues Museum Weserburg Bremen, S. 75 – 77Enrique Juncosa: Frida Kahlo besucht den Prado, ein Traum von Gustav Klimmt. In: In Martin Assig – Erzählung am Boden. Ausst. Kat. Neues Museum Weserburg Bremen, S. 83 -85
2001Enrique Juncosa In: Martin Assig – Involtura. Ausst. Kat. Museo Nacional Centro de Arte Reina Sofia, Madrid
2000Hanna Hohl: Nachwort. In: Martin Assig – Zeichungen. Ausst.Kat. Hamburger Kunsthalle o.S.Werner Schade: Sinnversteck. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 28.03.2000Claudia Herstatt: Vom Geheimen Leben der Bilder. In: art, Nr. 5, Mai, S. 70 – 80.

Volker Wortmann: Bildsehnsucht. In: Martin Assig – Honiggänsewiese. Ausst. Kat. Städtische Galerie Nordhorn, Städtische Galerie Iserlohn, Schirmer Mosel Verlag München, S. 5-8

Ulrich Hasse/MartinAssig: Kein Einschleichen ins Bild. In: Martin Assig – Honiggänsewiese. Ausst. Kat. Städtische Galerie Nordhorn, Städtische Galerie Iserlohn, Schirmer Mosel Verlag München, S.9-15

1999Martin Assig. In: S.M.A.K. Museum of Contemporary Art/Gent. Gent, o.S. sWerner Schade: Ein Abrieb, der sich in Schwarz und weiß verwandelt. In Martin Assig -Zeichnungen 1993-99, Schirmer/Mosel, S 5-17
1998Claudia Herstatt: Teppich und Sender. In: Martin Assig. Teppich und Sender, Ausst.Kat. Galerie Brigitte Ihsen,Köln, o.S.Claudia Herstatt: Épaules gothiques. In: Martin Assig. Épaules gothiques, Aus.Kat. Galerie Vidal-Saint Phalle, Paris, o.S.
1997Manfred Großkinsky: Bäche, Ströme, Wünsche. In: Martin Assig. Ausst.Kat. Galerie Großkinsky & Brümmer, Karlsruhe, S.3-6
1996Werner Schade: Baldachine, über das Leid gespannt. Verhüllungen und Behältnisse: Werke von Martin Assig im Saarland-Museum in Saarbrücken. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 30.7.Sabine Haßler: Martin Assig. Kunsthalle zu Kiel, Museum van Hedendaagse Kunst Gent. In: Artist 6/1996, S.77.Carolin Förster: Martin Assig. In: 100 Zeichnungen. Ausgewählt aus der Graphischen Sammlung der Berlinischen Galerie, hrsg. von Freya Mühlhaupt, Berlin, S.202f.

Uwe Gellner: Bildräume. In: Martin Assig. Sieben Tafeln, ein Himmel – Kammern – Baldachine. Ausst.Kat.Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen Magdeburg, o.S.

1995Elfi Kreis: Körperhüllen aus Wachs. Die Galerie Volker Diehl zeigt Bilder von Martin Assig. In: Der Tagesspiegel vom 23.9.Werner Schade: Begleittext zu Martin Assig Lindenmappe, Acht Radierungen, 1995Edition Salzau und Volker Diehl. Wiederabgedruckt in: Martin Assig – Radierungen. Ausst.Kat. Hospitalhof Stuttgart, o.S.

Ernest W. Uthemann: Assigs Arche. In: Martin Assig. Ausst.Kat. Saarlandmuseum Saarbrücken, Kunsthalle zu Kiel, Museum van Hedendaagse Kunst Gent 1995/96, S.13-25.

Hans-Werner Schmidt: 29.8.1995. In: Ebd., S.55-66.

1994Hanne Zech: Martin Assig. In: Rochade. Ausst.Kat. Kunsthalle Bremen, o.S.Eberhard Roters: Begründung der Jury. In: Martin Assig. Käthe-Kollwitz-Preis 1993. Ausst.Kat. Akademie der Künste Berlin, S.7.Werner Schade: Arsenale. In: Ebd., S.8-15.

Ders.: Ceraphanien. Durchscheinende Bilder aus Wachs. In: Martin Assig. Bildtafeln – Zeichnungen – Objekte. Ausst.Kat. Leopold-Hoesch-Museum Düren, o.S.

Thomas Deecke: Abseits des Zeitgeistes. In: Schnittstellen. 125 Jahre Heidelberger Kunstverein. Ausst.Kat. Heidelberger Kunstverein, S.28-30.

1993Eugen Blume: Konfrontation. Martin Assig im Georgicum Dessau. In: Neue bildende Kunst 4/1993, S.85.
1992Eugen Blume: Martin Assig. In: BOR. Ausst.Kat. Gemeentemuseum Helmond, o.S.Thomas Deecke: [Ohne Titel]. In: Martin Assig. Ausst.Kat. Galerie Metta Linde Lübeck, o.S.Eugen Blume: Der Zeichner als Weltversteher. In: Martin Assig. Zeichnungen 1989-92. Ausst.Kat. DAAD-Galerie Berlin, o.S.

Bernhard Holeczek: Wechselbad der Gefühle. In: Saar Ferngas Förderpreis Junge Kunst. Ausst.Kat.

Saarlandmuseum Saarbrücken und Brandenburgische Kunstsammlungen Cottbus, o.S.

1991Martin Assig. In: Interferenzen. Kunst aus Westberlin 1960-1990, Ausst. Kat. Berlin, S.119.Martin Assig. In: Kunstszene in Berlin (West) 86-89. Erwerbungen des Senats von Berlin, Ausst.Kat. Berlinische Galerie im Martin-Gropius-Bau, S.101,206.Uwe Rüth: Material und Raum. Bemerkungen zur modernen Plastik. In: Material und Raum, Bd.1. Ausst.Kat. Galerie Heimeshoff Essen, S.39.

Roland H. Wiegenstein: Sich ein Bild von der Welt machen … Zu den Arbeiten von Martin Assig. In: Material und Raum. Skulpturen + Objekte, Bd.2. Bestandskatalog Galerie Heimeshoff, Essen, S.250-257.

Manfred de la Motte: Neun Gegenwarten. 1:9 = ziemlich viel. In: Kultrum. Ausst.Kat. Neumeister München, o.S.

Martin Assig. In: Forum junger Kunst ‘91. Ausst.Kat. Kiel, Wolfsburg, Bochum, o.S.

Hildegard Vogler: Zwischenbilanz. Fünf Jahre Neuerwerbungen 1986-91. Ausst.Kat. Museum für Kunst-und Kulturgeschichte der Hansestadt Lübeck, S.124f.v

1990Roland H. Wiegenstein: Martin Assig. In: GegenwartEwigkeit. Spuren des Transzendenten in der Kunst unserer Zeit. Ausst.Kat. Berlinische Galerie im Martin-Gropius-Bau, S.124-127.Ursula Prinz: Korrespondenz Berlin. In: Korrespondenzen. Ausst.Kat. Berlin, S.11,48-53.Joachim Sartorius: Essenz und Skelett. Zu den Weltbildern von Martin Assig. In: Martin Assig. Ausst.Kat. Galerie Volker Diehl Berlin, o.S.

Thomas Deecke: Die Vermessenheit des M.A. In: Ebd.

Roland H. Wiegenstein: Ein grüblerischer Kopf. In: Frankfurter Rundschau vom 19.10.

Roland H. Wiegenstein: Figuren-Bilder. Zu Arbeiten von Martin Assig. In: Bateria 9/10, S.68-75.

Martin Assig. In: 6. Nationale der Zeichnung. Zeichen-Symbol-Totem, Ausst.Kat. Augsburg, S.10f.

Martin Assig. In: Der Deutsche Künstlerbund in Berlin. Ausst.Kat. Berlin, S.27.

1989Reiner Resch: Martin Assig. Bildschnitzer. In: Apex 7, S.52-57.Susanne Wagner: Vom Kampf zerfressene Reliefs. In: Art 11/1989, S.130f.
1987Martin Assig. In: Kunstpreis junger Westen ‘87. Handzeichnungen, Ausst.Kat. Städtische Kunsthalle Recklinghausen, S.9.Dore Ashton: Documents of what? In: Arts Magazine, S.17-20.
1985Ursula Prinz: [Ohne Titel]. In: ”Martin Assig”. Ausst.Kat. Galerie Westernhagen Köln, o.S.Thomas Wulffen: Malerei als plastische Arbeit. In: ”Ebd.”Martin Assig. In: Ohne Rechteck und Sockel. Deutscher Künstlerbund. Ausst.Kat. Hannover, o.S.
1984Lorenz Dittmann: ”Spuren und Zeichen. Europäische Malerei der Gegenwart”. Ausst.Kat. Trier, o.S.